Florex

Florex Schafmilchseifen sind ein Produkt der Zerlegung von pflanzlichen Fetten und Ölen. Es wird bei der Herstellung von den Schafmilchseifen nur ausschließlich Bio Schafmilchpulver aus Österreich verwendet.

 

Bei der Herstellung der Florex Schafmilchseifen werden die pflanzlichen Fette und Öle mit Natronlauge vermischt und in weiterer Folge gekocht. Dieses Verfahren wird Seifensieden genannt, die chemische Reaktion Verseifung. Dabei werden die pflanzlichen Fette und Öle in Glycerin und in die eigentliche Seife zerlegt. Die daraus entstehende „Kernseife“ wird in einer Mischanlage grob vermischt und das daraus entstandene Produkt mit Farbstoffen, Parfum, Schafmilchpulver, Kräutern, ätherischen Ölen und dem hautfreundlichen Schafwollfett Lanolin angereichert.

Anschließend kommt diese Masse, genannt Teig, ins Walzwerk, um eine möglichst homogene Konsistenz und einen schönen Glanz zu erreichen. Als nächster Schritt erfolgt die Auswalzung, d. h. die Seife wird zu einem hauchdünnen Blatt gewalzt. Sie gelangt dann weiter in die Strangpresse und wird zu einem Strang geformt. Zuletzt werden die Florex Schafmilchseifen in der Stanzmaschine in die gewünschte Form gebracht.

Der Duft ist eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale guter Seifen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einer Seife Duft zu verleihen: Mit synthetisch hergestellten Duftölen, Kräutern oder ätherischen Ölen. Für die konkurrenzlose Auswahl an Düften werden synthetische und ätherische Duftöle verwendet.

Die einzigartigen Farben gibt den Florex Schafmilchseifen ein frisches, attraktives Aussehen, denn nicht nur der Duft ist wichtig, sondern auch die Farbe trägt zum Erscheinungsbild der Seife bei.

Die Farbpalette reicht von pastelligen bis hin zu kräftigen Tönen, diese unterstreichen die einzelnen Düfte der Florex Schafmilchseife. Zum Färben der Schafmilchseife werden auch synthetische und natürliche Farbstoffe verwendet. Sie werden nach Anordnung der Kosmetikverordnung verwendet.

Jedes Jahr wird das Sortiment um neue Düfte, Farben und Formen erweitert.

Filter